Ein Elektrodienstleister mit regionalen Wurzeln, aber großem Wirkungskreis Frankreich, Belgien, Portugal, Polen, Ungarn – die Liste der Projekte im europäischen Ausland könnte noch weiter geführt werden. Trotzdem: Die Isoblock Schaltanlagen GmbH ist fest in der Region verwurzelt. Speziell im Bereich der regenerativen Energien investiert und wächst das Unternehmen stetig. Der Elektrodienstleister ist immer dort zur Stelle, wo komplexe Vernetzungen und Schaltungen für die Energieversorgung notwendig sind. Produziert, verkauft und bei regionalen Kunden eingebaut werden von dem Osnabrücker Unternehmen in erster Linie Nieder- und Mittelspannungsschaltanlagen, Servicedienstleistungen inklusive. Im Bereich der Niederspannungstechnik fertigt Isoblock Installationsverteiler für die zuverlässige Energieversorgung in Gebäuden. Für die industrielle Energieversorgung wiederum sind Energieverteilungen bis zu einem Maximalstrom von 5000 Ampere Standard. Viele Unternehmen profitieren von den weiteren Möglichkeiten: Steuerverteilungen, Softwareerstellung und Visualisierung für industrielle Fertigungsprozesse bietet Isoblock ebenso an wie die elektrotechnische Realisierung von Regelungen für die Gebäudeautomation, Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik. Isoblock ist bis heute auf eine Belegschaft von 91 Mitarbeitern gewachsen, darunter befinden sich zehn Auszubildende zum Elektroniker mit der Fachrichtung Automatisierungstechnik. In diesem Jahr sollen drei weitere Lehrlinge eingestellt werden. „Ein Unternehmen, das ausbildet, investiert in eine gesicherte Zukunft“, lautet einer der Grundsätze bei Isoblock. Aus dieser Sichtweise heraus hat sich das mittelständische Unternehmen auch entwickelt: Einst von Alfred Schmiemann und Wilfried Tempelmeyer gegründet, tritt nun Roger, der ältere Sohn von Alfred Schmiemann, als sein Nachfolger an der Seite von Wilfried Tempelmeyer in die Geschäftsführung ein. Im Mittelspannungssektor beliefert Isoblock über die Region hinaus Firmen aus dem Bereich regenerative Energien – mit Firmensitzen in ganz Deutschland. In Kooperation mit ihnen wiederum beliefert man eine Vielzahl von Kunden im europäischen Ausland. Gespannt blickt Isoblock auf die Entwicklung des englischen wie auch des süd- und osteuropäischen Marktes, wo große Investitionen in die Windkraft getätigt werden – ein Wachstumsmarkt. Regional werden für die regenerative Energiegewinnung Wind-, Biogas- und Photovoltaikanlagen an die Netze der Energieversorger angeschlossen. Im Niederspannungsbereich zählen regional, in einem Umkreis von rund 150 Kilometern, vor allem Gemeinden, Kommunen und Industriebetriebe zu den Kunden. Weitere Servicedienstleistungen sind: • 24-Stunden-Notdienst; • Wartungs-, Inspektions- und Instandsetzungsdienstleistungen von Energieversorgungsanlagen bis 36000 Volt; • Netzdatenanalyse und thermografische Untersuchungen zur Früherkennung und Vermeidung von Fehlern sowie Schwachstellen in der Energieversorgung; • Energiemanagement und -optimierung zur Einsparung von Energiekosten zum Schutze der Umwelt und zur Kostenstellenerfassung; • Beratung, Planung, Projektierung und Abwicklung in allen Bereichen der Elektrotechnik. (Text: Thomas Achenbach – Neue Osnabrücker Zeitung – Traditionsreiche Unternehmen – Medienhaus Neue OZ – 04/2008)